Aktuelles

Opens internal link in current window2016 | Opens internal link in current window2015Opens internal link in current window2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
2008
| 2007 | 2006 | Bilder Archiv

2014

Weihnachtsfeier im Wichernhaus

Alle gute Gabe - Erntedankfest im Luisenstift

Am 06. und 07. Oktober 2014 begingen wir im Festsaal mit unseren Heimbewohnern das alljährliche Erntedankfest. Mit dekorativen Erntegaben und jahreszeitengemäße Ausgestaltung des Saales und der Kaffeetafel wurde das Fest durchgeführt. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit Liedern, Gedichten und Fragen zum Erntedank. Auch besuchten uns die Kitagruppe des Paul-Gerhardt-Hauses ein paar Tage danach und feierte ebenfalls mit unseren Heimbewohnern das Erntedankfest.
 

Erntedankfest in der Kapelle

Am 09.Oktober feierten die Bewohner des Altenheims gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte mit heilpädagogischem Profil und deren Großeltern das Erntedankfest. Die Kinder führten die Geschichte vom Kartoffelkönig auf und brachten anschließend ihre gefüllten Körbchen zum Gabentisch.
 

"Sport frei...!" im Luisenstift

Da das Wetter leider nicht mitgespielt hat, musste das diesjährige Sportfest am 02.09.2014 auf den einzelnen Wohnbereichen stattfinden. Wir begannen mit dem Schwingen von Tüchern, danach konnten die Bewohner ihr Können und Geschicklichkeit beim Kegeln, Sockenweitwurf und Teebeutelweitwurf unter Beweis stellen. Auch wenn  unser schöner Garten nicht genutzt werden konnte, war es für alle ein unterhaltsamer Vormittag.
 

Sommerausflüge des Hauses Gottessegen

In den letzten Wochen unternahmen unsere Heimbewohner einen Ausflug in den Vogelpark nach Deschka wo wir einen gemütlichen Nachmittag verbrachten. Wir ließen diesen schönen Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Die zweite Unternehmung startete in den Tierpark Görlitz. Frau Baumberger war unsere nette Begleitung durch den Tierpark, dabei konnten auch schon einmal Kücken, Meerschweinchen und ein Zicklein hautnah erlebt werden.
 

Fröhliches Seniorenfest

Am 4. Juli hatten sich die Bewohner von Bethanien die "Burkauer Musikanten" eingeladen. Mit Musik, Gesang und kleinen Programmeinlagen gestalteten sie einen sehr schönen Nachmittag.
 

Bei schönem Wetter

... machen die mobilen Heimbewohner von Bethanien gern mal einen Spaziergang. Ein beliebtes Ziel ist der nahegelegene Lutherplatz. Die einen erholen sich auf einer schattigen Parkbank, die anderen erobern die Spielgeräte. Zum fröhlichen Treiben ist man eben nie zu alt!
 

Grillabend im Wichernhaus

Am 22. Juli fand der diesjährige Grillabend im Wichernhaus statt. Bei fröhlicher Musik und schönstem Sonnenschein ließen sich unsere Bewohner Bratwürste, Kartoffel-, Tomaten- und Gurkensalat schmecken. Dabei durfte ein Glas Bier natürlich nicht fehlen ;-)
 

Feierliche Grundsteinlegung in Hoyerswerda

Die Bilder zeigen die Andacht und die Grundsteinlegung
Andacht
Grundsteinlegung

Am 09. Juli 2014 wurde in Hoyerswerda die Grundsteinlegung für den Neubau des Altenpflegeheimes in Hoyerswerda feierlich begangen.

Durch die Bläser wurde die Grundsteinlegung musikalisch eröffnet. Der Vorsitzende des Stiftungsrates Herr Ekkehard Schulze begrüßte alle Anwesenden und Gäste. Mit einer Andacht wurde Gottes Segen für unser Vorhaben erbeten. Am Schluss der Andacht durfte das Lied „Großer Gott wir loben dich“ nicht fehlen.

Herr Johne füllte die Zeitkapsel vor Ort. Diese Kapsel wurde mit folgenden Zeitzeugen versehen:

  • Die Tageszeitung vom 09.07.2014
  • Der Gemeindebrief
  • Die Satzung der Diakonie Görlitz-Hoyerswerda
  • Das Organigram der Stiftung
  • Die Leitlinien unserer Stiftung
  • Losung und Lehrtext für den 09.07.2014
  • Ein Satz Euromünzen und
  • Der komplette Bauantrag

Die Zeitkapsel wurde dann gemeinsam mit dem Grundsein in das Fundament eingelassen.

Mit den Worten „Heut ist ein guter Tag…“ begann Herr Johne seine Ansprache. Herr Johne dankte allen Beteiligten und Unterstützer für dieses Vorhaben.

Die kulinarische Versorgung durch die Fleischerei Sinapius und die kleine Präsentation der Archäologen waren im Anschluss zu genießen und zu bestaunen. Bei gemeinsamen Gesprächen und in gemütlicher Runde klang die feierliche Grundsteinlegung aus.
 

Ausflug zum Erlichthof Rietschen

Am 1. Juli ging es für die Bewohner des Wichernhaus mit dem Bus zum Erlichthof nach Rietschen. Im Scheunencafe standen schon Kaffee und Kuchen bereit. Im Anschluss an die Vesper in diesem schönen Ambiente konnten sich die Bewohner noch ein wenig auf dem Gelände des Erlichthof umsehen und das ein oder andere "Mitbringsel" in der Keramik-Scheune oder dem Schokoladen erwerben.
 

Waldspaziergang

Eine musikalische Zeitreise

Diesmal wurde unser Sommerfest im Luisenstift, welches am 25.06.2014 stattfand, kurzfristig in den großen Saal verlegt, da unsere Stadt von einer Sinnflut heimgesucht wurde. Los ging es mit einem Sketch über die Sparmaßnahmen in Altenpflegeheimen im Jahr 2050, dargeboten von unseren Mitarbeiterinnen. Im Anschluß waren die Bewohner und Gäste zu einer muliskalischen Zeitreise mit dem Duo "Reini & Co" eingeladen. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Die schwerste Aufgabe hatte danach der Grillmaster, unser Hausmeister Karli mit Helfern, denn der Regen wollte nicht aufhören. Ihm und seiner Mannschaft ein großes Lob, die Bratwürste schmeckten hervorragend. Logistisch war es nicht einfach in kurzer Zeit alle Bewohner und Angehörige mit Speis und Trank zu versorgen, da es platzmäßig sehr eng wurde. Alle fassten mit an, auch Angehörige, denen einen besonderen Dank. Wieder einmal freuten sich alle über das gelungene Fest.

 

 

Erste Fotos von der Baustelle des neuen Altenpflegeheimes in Hoyerswerda

Am 05. Juni 2014 herrschte reges Treiben auf unserer Baustelle. Die Archäologen waren mit der Freilegung eines Teils der Pfahlgründung und des Fundamentes des 1981 abgerissenen Hotels "Zum goldenen Stern" beschäftigt. Im Hintergrund sind bereits Bagger tätig.

Ein Tag im Mai

Gelockt von Sonne, Wärme und blauem Himmel zog es einige Bewohner an diesem traumhaften Mai-Tag in den Garten vom Wichernhaus.

Dank an die Mütter

Anlässlich des Muttertages wurden alle Bewohner am 09.05.2014 zu einem Konzert in den großen Saal des Luisenstiftes eingeladen. Die "Steffen Peschel Band" war zu Gast und sorgte für die musikalische Umrahmung. Mit unterschiedlichen Musikstücken aus Schlager, Oper, Operette zum Thema "Frauen und die Liebe" war das Programm der 3 Künstler abwechslungsreich gestaltet und so erlebten unsere Bewohner und Gäste einen sehr unterhaltsamen Nachmittag. Auch besuchten uns die Paul-Gerhardt-Spatzen, gemeinsam mit den Kindern wurde überlegt, wofür man "Danke" sagen kann und was die Mütter alles in der Familie leisten.

Wo Musik erklingt

... da lass dich ruhig nieder! Fröhliche Stunden verbrachten Bethanien´s Heimbewohner am 2. Mai. Zum Maifest spielten Sarah und Frau Reichel schöne Melodien zum Mitsingen und Mitschunkeln. Jeder ließ sich Kaffee und Kuchen und ein Glas Erdbeerbowle gut schmecken.

Auf in den Frühling

Die Ausflugsaison in Bethanien startete am 14. April mit einer Busfahrt zum Erlichthof in Rietschen. Es war eine wunderschöne Fahrt durch die frühlingshafte Natur. Zu unserem Bedauern streikte der Fotoapparat. Dieses Problem war zur Kutschfahrt am 30. April wieder behoben. Im Kremser ging es durch Görlitz. Beim Zwischenstopp an der Altstadtbrücke gab es für jeden ein leckeres Softeis.

Osterfest in Bethanien

Die Zeit vergeht wie im Flug. Das Osterfest ist schon wieder Vergangenheit. Wir erinnern uns gern an schöne und auch besinnliche Stunden. Am Gründonnerstag machte der Osterhase eine Stipvisite in Bethanien und überbrachte jedem Heimbewohner etwas Süßes. Nachmittags wurden in fröhlicher Runde Würstchen gegrillt. Am Karfreitag feierte Pfarrer Schwarzbach das Abendmahl mit uns.

Man soll die Feste feiern wie sie fallen...

Am 23. 04.2014 fand in der Kapelle eine Osterandacht für die Heimbewohner statt. Die Kinder der Kindertagesstätte mit heilpädagogischem Profil gestalteten die Ostergeschichte mit Liedern und Texten. Am Nachmittag gab es ein Konzert, mit Elena und Dimitri aus Russland, für Klavier und Sologesang mit bekannten Volksliedern und Melodien aus Operetten. Der 24. April war für das Ehepaar Fliegel ein ganz besonderer Tag. Gemeinsam durften Sie Ihren 60. Hochzeitstag begehen. Heimbewohner und Gäste waren zu einer Andacht mit Herrn Pfarrer Schwarzbach in die Kapelle geladen.

Osterzeit im Luisenstift

Wie jedes Jahr wurde am 22. und 23.04.2014 zum Osterkaffee in den großen Saal des Luisenstiftes eingeladen. Es wurden Osterrätsel und Gedichte vorgetragen. Natürlich auch Lieder gesungen und die Osterzeit angepriesen. In der Osterwoche besuchten uns die Kindergartenkinder des Paul-Gerhardt-Hauses und erfreuten uns mit Spielen und Tänzen.

Was, wann wo ? Veranstaltungen im Haus "Gottessegen"

Am 6.Januar 2014 verabschiedeten wir die Weihnachtszeit mit einer Feier in der Kapelle. Gemeinsam gingen wir anhand von Bildern, liedern und Geschichten den Weg der Heiligen drei Könige nach Bethlehem.

Zu unserer Faschingsfete im Februar wurde gesungen, geschunkelt und ein Tänzchen gewagt. Herr Menzel sorgte an diesem Nachmittag mit Leierkasten und Gitarre für Stimmung.

Auf weite Reise durften unsere Heimbewohner am 7.3.14 gehen. Der Weltgebetstag der Frauen führte uns nach Ägypten. Mit allen Sinnen konnten sie Land, Leute und Speisen erleben.

Wiedermal ein zünftiges Schlachtfest feiern?

Dieses Angebot nahmen einige Heimbewohner sehr gern an. Am 9. März ging es von Bethanien aus per Taxi nach Hirschfelde. Dort kehrten wir in der Fleischerei Engemann ein. Im gemütlichen Stübchen schmeckten die deftigen Speisen vorzüglich. Nach dem Essen gestaltete der Fleischermeister mit weiblicher Verstärkung ein buntes Programm. Die rechte Stimmung kam schnell auf. Alle waren begeistert von diesem schönen Sonntagnachmittag!

Weltgebetstag im Luisenstift

Am 06. März 2014 feierten wir im Luisenstift mit unseren Heimbewohnern im großen Saal den Weltgebetstag. Grundlage war die Gestaltung des Weltgebetstages der Frauen in Ägypten mit dem Thema Wasserströme in der Wüste.

Es wurde gemeinsam gesungen, Gebete gesprochen, das Land Ägypten wurde vorgestellt und im Anschluss daran landestypische Gerichte und Getränke gereicht.

Rosenmontag im Wichernhaus

Am Rosenmontag fand wieder unsere Faschingsfeier im Wichernhaus statt. Nicht zum ersten mal unterhielt uns Herr Menzel aus Zittau mit Gitarre, "Leierkasten" uns lustigen Anekdoten. Unsere Bewohner ließen sich gern mitreißen, klatschten, schunkelten und lachten. Auch der Sekt zwischendurch lockerte die Stimmung entsprechend auf Smiley Im Anschluß gab es zum Kaffee natürlich Pfannkuchen. Ein, wenn auch für den einen oder anderen anstengender, aber trotzdem schöner Nachmittag neigte sich so dem Ende...

Fröhliches Faschingstreiben

Zur Weiberfastnacht am 27. Februar feierten wir Fasching in Bethanien. In diesem Jahr war unser Motto. "Gut behütet". Heimbewohner und Mitarbeiter hatten sich dementsprechend mit einer lustigen, fantasievollen oder auch eleganten Kopfbedeckung kostümiert. Es gab alles, was zu einer zünftigen Faschingsfeier gehört - Pfannkuchen, Bowle, lustige Ratespiele und Musik. Für diese sorgte Frau Reichel mit dem Akkordeon. Bei Gesang, Tanz und Geschunkel verging der Nachmittag wie im Flug. 

101. Geburtstag

Am 26. Januar diesen Jahres feierten wir den 101. Geburtstag Smiley von Frau Gertrud Leistner. Gemeinsam mit Familienangehörigen, Bewohnern und Mitarbeitern des Hauses gratulierten wir dem Geburtstagskind, sangen ein Ständchen und stießen auf sie an.

Shopping

Einkaufstour in der Umgebung

Mit unserem Kleinbus erledigen wir gemeinsam in den umliegenden Supermärkten den Wochenendeinkauf für die Wohngruppe oder kaufen persönlich Kleinigkeiten für den individuellen Bedarf ein.

Zum Geburtstagseinkauf begleiten wir Bewohner mit öffentlichen Verkehrsmitteln z.B. nach Görlitz. Per Straßenbahn kommen wir in die Innenstadt und bummeln durch Geschäfte, kaufen neue Kleider oder Schuhe und essen Eis! Smiley

Manchmal planen wir auch einen Kinobesuch oder lecker Pizza essen.

"Görlitz hinein...!"

...mit diesem Ruf wurden die Faschingsfeiern am 18./19.02.2014 im Luisenstift eröffnet. Mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurde der Nachmittag begonnen, danach sorgten Mitarbeiter des Hauses mit der Aufführung des Märchens "Die goldene Gans" für tolle Stimmung. Im Anschluss daran tanzten und schunkelten alle bei abwechslungsreicher-stimmungsvoller Musik. Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei Herrn Herrmann aus Reichenbach, der schon seit vielen Jahren zu unseren Faschingsfeiern für die musikalische Umrahmung sorgt.

Leben und Arbeiten in der Wohnstätte Martinstift

Mario M. beschäftigt sich gerne nach der Arbeit kreativ wie hier beim Erlernen der Filztechnik mit Schafwolle.

Diakoniegottesdienst am 26. Januar 2014 in Hoyerswerda

„Gott nahe zu sein ist mein Glück“ – die Jahreslosung für 2014 –  so stand es auf der Einladung zum Gründungsgottesdienst anlässlich des Zusammengehens der Stiftung Diakonie Görlitz und dem Diakonischen Werk Hoyerswerda zur Stiftung „Diakonie Görlitz-Hoyerswerda“, die zum 01. Januar 2014 wirksam wurde.

 

 

 

 

 

Unserer Einladung zu diesem festlichen Gottesdienst folgten zahlreiche Gäste und Vertreter aus Kirche, Diakonie und Politik, von Trägern diakonischer und sozialer Einrichtungen sowie viele Mitarbeitende der Stiftung.


Die Worte der Jahreslosung wurden immer wieder aufgegriffen. Als Mitarbeiter in Kirche und Diakonie können wir Gott nahe sein, wenn wir den Menschen so begegnen, wie sie sind, wenn wir sie annehmen und uns ihnen zuwenden. Da kann Glück entstehen, die menschliche Zuwendung zu unserem Glück werden. Kantor Johannes Leue verarbeitete die Worte der Jahreslosung in extra für den heutigen Tag komponierten Kanon und Liedversen. In der Predigt von Superintendent Koch über die Geschichte von der Begegnung des Simon Petrus mit dem römischen Hauptmann Kornelius wurde unterstrichen: Gott sieht nicht die Person an, sondern wer ihn fürchtet und Recht tut, der ist ihm angenehm. Hier geht es auch um die Zuwendung zu den Menschen, die am Rand stehen, die Fremde sind und die Hilfe benötigen. „Diakonie kann nicht ohne Kirche sein und Kirche nicht ohne Diakonie“ - so stellte es Generalsuperintendent Martin Herche in seinem Grußwort zum Diakoniegottesdienst ganz klar heraus.


Der besondere Höhepunkt des Gründungsgottesdienstes war die Einsegnung von Johannes Johne, welcher als alleinigen Vorstand der neuen Stiftung fungiert.


Im Anschluss fand im benachbarten Lutherhaus ein Empfang statt, der ebenfalls sehr gut besucht war. Grußworte sprachen der Vorsitzende des Stiftungsrates Ekkehard Schulze, Diakoniedirektor Christian Schönfeld und der Landtagsabgeordnete Frank Hirche. Alle Redner dankten den Mitarbeitenden für ihre Arbeit in unserer Stiftung und brachten ihre guten Wünsche für die neue Stiftung zum Ausdruck.


Sehr bewegt von seiner Einsegnung, der ersten nach 28 Jahren Dienst in unserer Diakonie, gab Vorstand Johannes Johne in seiner Ansprache einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung der Stiftung. Besonders den Dank für alles bisher Erreichte und die Bitte um weitere gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten stellte Johannes Johne in den Vordergrund. So und unter Gottes Segen gestellt, können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken.


In dieser Gewissheit feierten fast 100 Gäste des Empfanges in fröhlicher geselliger Runde bis in den frühen Nachmittag hinein.

 

Hier eine Auswahl von Bildern:

Begrüßung des Neuen Jahres 2014 im Luisenstift

Mit dem traditionellen Neujahrsempfang am 03.01.2014 begannen für das neue Jahr die Feierlichkeiten in unserem Haus. Gemeinsam wurde das Jahr mit einem Gläschen Sekt begrüßt und ein Jahresrückblick erfolgte durch eine Diashow. Mit Fagott- und Klaviermusik wurde die Veranstaltung umrahmt. Am 06.01.2014 zogen die Sternsinger durch unser Haus und segneten es.

Besuch aus Chile

Zu unserem Heimnachmittag am 7. Januar konnten wir im Wichernhaus eine junge Austauschschülerin aus Chile begrüßen. Die 18-jährige erzählte unseren Bewohnern von ihrem Heimatland, sprach über chilenische Spezialitäten und Bräuche und beantwortete interessierten Bewohnern ihre Fragen.