Aktuelles

Opens internal link in current window2016 | Opens internal link in current window2015Opens internal link in current window2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
2008
| 2007 | 2006 | Bilder Archiv

2015

Krippenspiel im Martinstift Sohland

Am Tag der heiligen drei Könige fand im Martinstift ein Gottesdienst mit Pfarrerin Dorothee Markert statt. Die Bewohner des Martinstiftes führten dazu ein "Stehgreifkrippenspiel" auf. Auch einige Besucher fanden sich dazu im Stift ein. Alle genossen nocheinmal die weihnachtliche Stimmung. 

 

 

Advent Advent ein Lichtlein brennt...

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit gibt es bei uns viele Anlässe, welche eine vorweihnachtliche Stimmung im Luisenstift erzeugten. Dabei waren die Flötengruppe der Innenstadt Görlitz, Musizieren der Berufsfachschule und Keybord-Musik. Mit den Kindergartenkindern des Paul-Gerhardt-Hauses wurde gesungen, gespielt und vorgelesen. Natürlich fehlten auch nicht die Weihnachtsbäckereien.

Freude im Advent

Anstelle unseres Krippenspieles hatten die Mitarbeiter des Altenpflegeheim "Gottessegen" am 13.12.2015 Heimbewohner und Angehörige zu einer Adventsmusik mit dem "Hoch-Tief-Trio" eingeladen.

Bei Kaffee und Stollen, Glühwein und Pfefferkuchen saß man gemütlich beieinander, lauschte der Musik und stimmte in die Weihnachtslieder mit ein. Der Höhepunkt des Nachmittages: Eine Heimbewohnerin las uns allen die Geschichte vom ungeduldigen Weihnachtsstollen vor.

 

 

 

20 Jahre Frühförderung

Am 7. November 2015 feierten wir unser 20-jähriges Bestehen. Dazu fand am Vormittag in der Kapelle ein Fachtag für geladene Gäste statt. Den musikalischen Auftakt dazu gestalteten 5 Jugendliche des Jugendshow-Orchesters Görlitz. Einige Kinder unserer Tagesstätte lockerten die Vorträge mit Musik und Tänzen auf. Am Nachmittag konnten dann alle Interessierten unsere Einrichtung besichtigen. Auf die Kinder wartete eine spannende Schatzsuche mit mehreren Stationen.

 

 

 

"Heut ist Niklausabend da..."

Am warmen Feuer bei heißem Punsch warteten wir vor der Wohnstätte Martinstift Sohland auf den Mann im roten Mantel  . . . .  u n d  e r  k a m ! 

Für Jeden hatte der Nikolaus etwas Süsses mitgebracht. Zum Dank dafür sangen wir ihm Lieder und sagten Gedichte auf - das war eine große Freude für alle und ein schöner Abend im Freien!

Danke lieber Nikolaus für den lieben Besuch und die Gaben!;-)

 

 

 

09.12.2015

Maria und Josef im Morgenkreis

Mittwochs um 10 Uhr ist Morgenkreiszeit:-D

Nach der Begrüßung jedes Einzelnen mit Glocke und Lied erarbeiten wir gemeinsam die Morgenkreistafel, das aktuelle Datum, Bilder zur Jahreszeit, bestimmen das Wetter, entzünden Kerzen für Geburtstagskinder und Kranke und singen ihnen ein Lied vor.

Danach verkleideten wir uns für das Krippenspiel. Ruth als Maria, Manfred als Josef, Siegfried als Hirte, Ingeborg als Engel. Nun spielten wir die älteste Geschichte der Welt wie Josef und Maria nach Bethlehem wanderten und dort Jesus auf die Welt kam. Zum Schluß besuchten sogar noch die drei Könige die Krippe und wir sangen von Herzen "Oh du fröhliche . . ". Jeder konnte mitspielen und es hat viel Freude gemacht die alte Geschichte für uns und das Weihnachtsfest einzuüben.

Einladung zur Weihnachtsfeier

Die Wohnstätte Martinstift Sohland läd Freitag, den 18.12.2015 14.30 Uhr zur alljährlichen Weihnachtsfeier herzlich ein. Mit musikalischer Begrüßung, dem Weihnachtskaffeetrinken an festlicher Tafel, der Weihnachtsandacht mit Pfrn. Dorothee Markert und fröhlichem Weihnachtsliedersingen erreichen wir den Höhepunkt "Das Krippenspiel" als Mitmachspiel von und mit Bewohnern und Mitarbeitenden der Wohnstätte gespielt. Dann eilen alle in ihre Zimmer - denn der Weihnachtsmann kommt und die Geschenke sind zu bewundern. Mit einem festlichen Abendessen selbst zubereitet, oder vom Pizzadienst gebracht oder in einer urigen Gaststätte beim gemütlichem Beisammensein klingt der schöne Tag langsam aus.    

Gerne sind Angehörige und Gäste willkommen. Wegen Platzknappheit bitte um vorherige Anmeldung.

Bewohner und Mitarbeitende wünschen eine besinnliche Adventszeit und Gesegnete Weihnachten!

 

Ich geh mit meiner Laterne...

Die Kinder der Kindertagesstätte mit heilpädagogischem Profil Salem haben die Bewohner des Altenpflegeheims Gottessegen besucht. Sie spielten uns die Geschichte vom heiligen Sankt Martin vor und überraschten uns mit vielen Liedern, Gedichten und Tänzen. Zum Abschluss wurden alle Heimbewohner persönlich verabschiedet und die Kinder überreichten uns selbst gebastelte Laternen.

Man muß die Feste feiern, wie sie fallen!

Immer was los im Luisenstift, sei es im Oktober das Oktoberfest am 15.10.15 mit Bier, Weißwürstel, Rätsel, Tanzmusik von DJ Raymond oder am 10.11.15 der Martinstanz mit dem "Musikaufleger" vom Haus. Die Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter hatten viel Spaß, konnten das Tanzbein schwingen, schwungvoll auch für unsere Rollstuhlfahrer.

Görlitz - Alt und Neu

Mit 8 Bewohnern des Altenheimes Haus Gottessegen besuchten wie am 08.10. die Fotoaustellung in der "KEMA". Sie fand großen Anklang. Das anschließende Abendessen war im "Gebratenen Storch" bestellt. Gestärkt und rundum zufrieden brachte die Taxifirma "Singer" alle Ausflügler wieder zurück.

Mit 2 PS durch unsere schöne Stadt

Zum Saisonabschluss machten einige Heimbewohner noch einmal eine Kutschfahrt. Von Bethanien aus ging es gemächlich kreuz und quer durch Görlitz. Bei "goldenem" Oktoberwetter erfreuten sich alle besonders an der prächtigen Laubfärbung.

Alle Guten Gaben...

Die Kinder unserer beiden Kindereinrichtungen besuchten die Bewohner des Altenpflegeheimes Haus Gottessegen. An ihrem Programm zum Erntedankfest, mit Liedern, Gedichten und Tänzen hatten alle viel Freude.

Am 05.10. stand unser Oktoberfest auf dem Plan. Mit Alleinunterhalter Lutz Weder erlebten Bewohner, Gäste und Ehrenamtliche einen zünftigen, musikalischen Nachmittag. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Als Stärkung ließen sich dann alle Weißwürstchen, Kartoffelsalat, ein Gläschen Bier oder Bowle schmecken.

Ausflug nach Oybin mit der Schmalspurbahn

Bei strahlendem Sonnenschein ging die etwa 45-minütige Fahrt am Donnerstag, den 1. Oktober durch die wunderschöne Herbstlandschaft über Löbau in Richtung Zittau. Am Bahnhof angekommen, stiegen wir in die Schmalspurbahn und fuhren in Richtung Oybin. Unsere Ausflügler waren sehr begeistert von der wunderschönen Natur. In Bertsdorf staunten alle über die Dampflok, die sich in Richtung Jonsdorf in Bewegung setzte. Bei gemütlicher Atmosphäre gab es in der Bahn für die Bewohner Kaffee, Kuchen und andere Leckereien. Die Rückreise führte durch verschiedene Orte wie Großhennersdorf, Bernstadt, Kemnitz und Sohland. Gegen 16:00 Uhr kamen wir wieder im Altenpflegeheim Martinstift Reichenbach an und ließen den Tag langsam ausklingen.

Erntedankfest im Luisenstift

Am 29. und 30. September 2015 begingen wir im Festsaal mit unseren Heimbewohnern das alljährliche Erntedankfest. Mit dekorativen Erntegaben und jahreszeitengemäße Ausgestaltung des Saales und der Kaffeetafel wurde das Fest durchgeführt. Begonnen wurde die Veranstaltung mit einem lustigen Anspiel eines Gespräches zwischen Vogelscheuche und Eule über das Einbringen der Ernte, auch das Rätsel über Herbstblätter und deren Früchte wurde mit viel Begeisterung gelöst. Lieder, Gedichte und musikalische Darbietungen mit dem Akkordeon bzw. Keyboard umrahmten das Fest. Auch besuchte uns die Kitagruppe des Paul-Gerhardt-Hauses ein paar Tage danach, sie trugen das "Rübchenspiel"vor, es wurde gesungen, gerätselt und getanzt.

Ausfahrt nach Rietschen zum Erlichthof

Am 3. September machten Bewohner des Altenpflegeheimes Martinstift Reichenbach einen Ausflug zum Erlichthof. In Rietschen angekommen, schauten wir uns die wunderschönen denkmalgepflegten Schrotholzhäuser an. Mittlerweile ist dort eine kleine Siedlung entstanden. Wir bewunderten die handgetöpferte Keramik in der Keramikscheune und besuchten den Hof- und Naturladen. Einige nahmen sich ein kleines Andenken mit nach Hause. Bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien ließen wir, im Scheunencafé, den Tag gemütlich ausklingen.

"Sport frei" im Luisenstift

Das Wetter spielte mit, nicht zu heiß und nicht zu kalt, für unser Sportfest am 02.09.2015. Folgende Disziplinen standen zur Auswahl: Tauziehen, Teebeutelweitwurf, Schiffe versenken, Kegeln, Schwammdrücken und Ball-Zielwurf.

6 Gruppen zogen mit ihren Betreuern von Wettkampfplatz zu Wettkampfplatz. Alle hatten großen Spaß, waren mit Eifer und Ausdauer dabei. Ein Lächeln stand so manchen Bewohner ins Gesicht geschrieben.

Heiße Köpfe, kalte Füße..

 

Die Wärme in den letztem Wochen setzte allen zu. Mit einem kühlen Fußbad wurde das Gedächtnisstraining, welches jeden Donnerstag im Martinstift in Sohland stattfindet angenehm gestaltet So konnten wir trotz der Hitze unsere grauen Zellen trainieren. Das war wirklich toll...

Einlegen, einstecken, zukleben..

Am 10.August wurden einige Kartons mit Umschlägen und Einladungen für die Eröffnung des APH "Zum goldene Stern" in Hoyerswerda nach Sohland in den Martinstift gebracht. Bis zum Abend sollte die Arbeit beendet sein. Einige Bewohner freuten sich über die Abwechslung und kuvertierten fleißig Einladungen. Die Zeit war knapp aber wir schafften es alle 887 Einladungen zu verpacken und zur Weiterverarbeitung die Verwaltung nach Reichenbach zurück zu geben. Da kann man nur sagen: "Fleißig, fleißig die Martinstiftler.     

 

 

Sommerfest im Haus Gottessegen

Zu unserem diesjährigen Sommerfest nahmen die Puppenspieler von "Spindlers lustiger Rumpelkammer" unsere Heimbewohner, Angehörige und Gäste mit zu einer musikalischen Zeitreise. Sie begeisterten uns mit vielen verschiedenen Stars aus Film, Varietè und Fernsehen. Das Fest endete mit einer Grillwurst und einem frischen Glas Bowle.

Heißer Sommer und viel Sonnenschein

Man konnte es nicht glauben, wunderbares, fast zu heißes Wetter für unser diesjähriges Sommerfest am 07.07.2015 im Luisenstift. Diesmal sorgte für die Unterhaltung das Variete-Programm "Spindlers lustige Rumpelkammer" mit dem Motto: " Reisen Sie mit uns in die Vergangenheit, schwelgen in Erinnerungen mit Stars und Sternchen der Musik. Es wurde dazu gesungen, geschunkelt, alles etwas ruhiger, da man ganz schnell ins Schwitzen geriet. Im Anschluss danach war wieder der Grillmaster unser Hausmeister  mit Helfern im Einsatz, ihm und seiner Mannschaft ein großes Lob, die Bratwürste schmeckten hervorragend.

Wer rastet, der rostet!

Das kann den Bewohnern und Bewohnerinnen von Bethanien nicht passieren. Es gibt täglich Beschäftigungsangebote, die jeder nach Lust und Laune und Tagesform nutzen kann. Im letzten Monat wurde zum Beispiel Obsttorte und Pizza gebacken. Ein kulinarisches Highlight war auch das selbstgemachte Eis. Ob es beim Konditor genauso gut schmeckt, wurde gemeinsam im Ratscafe getestet. Bei unserer  zünftigen Kutschfahrt gab es wiedermal  neue Eindrücke  von Görlitz und bei der Aufführung des Puppentheaters lachten einige Heimbewohner Tränen. Wir erinnern uns gern an den "Spanischen Nachmittag", die Auftritte von Katrin´s Musikschülern ... Für jeden Geschmack etwas dabei!

Sommerfest in Bethanien

Obwohl sich  am Nachmittag des 26. Juni Wolken vor die Sonne schoben, machte das Sommerfest seinem Namen alle Ehre. Auf der kleinen Grünfläche im Hof war das Freiluftcafe aufgebaut. Hier wurde gemeinsam gevespert. Das Motto in diesem Jahr lautete:"Musik beflügelt die Herzen!" Überraschungsgäste waren  deshalb junge Musiker der Musikschule Fröhlich mit ihrer engagierten Lehrerin Katrin. Sie sorgten mit dem Spiel auf ihren Instrumenten für beste Stimmung. Das Fest endete mit der obligatorischen Bratwurst vom Grill.

Besuch im Café Kugel

Am 30. Juni nutzten wir das schöne Wetter, um mit einigen Bewohnern einen gemütlichen Nachmittag im Café Kugel zu verbringen. Der grüne Hinterhof lädt zum Verweilen ein und so konnten unsere Bewohner diesen sonnigen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen oder Eis genießen.

Sommerfest im Martinstift

am 21.06.2015 lud der Martinstift zum großen Sommerfest.

 "Gott sei Dank für alle unsere Talente"

Zünftige Begrüßung durch Pierre den Drehorgelspieler.

Viele Besucher aus Nah und Fern reisten an: Eltern Angehörige, Freunde und Nachbarn bereicherten das Fest durch ihr Kommen.

Die Feierlichkeit begann mit einem großen Festgottesdienst im Zelt. 

Melanie und Thomas wurden im Gottesdienst getauft.

Das Pfarrerehepaar Markert teilte an die Besucher großzügig Talente zum Probieren aus.

Glücklicherweise hatte sich der Regen über Nacht verzogen und es lies sich sogar ab und zu die Sonne blicken.

8-)

"Himmlische Pläne"

In Vorbereitung auf das Sommerfest wurde mit Bewohnern und Mitarbeitern ein Musical einstudiert. Die aufwendige Gestaltung der Requisiten und die vielen Proben steigerten die Vorfreude auf das Fest.

Hoss der Elefant, Eulalia die Eule, Chipsi der Affe, Ferdinant der Esel und Giuseppe der Pfau fanden auf abenteuerlichen Umwegen ihre Talente.

 

Im Anschluss fand ein Markt der Möglichkeiten mit Zauberei, Glücksrad, Seifenblasen, Clownerei, Ballons, Büchsenwerfen, Basar aus eigener Herstellung, Rollball und ein Gemeinschaftsprojekt Malen statt bei dem man seine Talente zeigen konnte und Preise gewinnen konnte.

 
Deftige Kartoffelsuppe, leckere Salate und Grillwürstchen aus der Küche sorgten für das leibliche Wohl.

Wie jedes Jahr konnte man auch die kulinarischen Talente der Kollegen zum Kaffeetrinken genießen.

:-P  Mhhh...Lecker!! :-P

 

Kindergartenkinder des "Paul-Gerhardt-Hauses zu Gast"

Am 12.06.2015 besuchten uns die Kindergartenkinder im Luisenstift. Diesmal ging es um die große Frage: "Was wollt ihr mal werden?" Es wurden verschiedene Berufe durch unsere Mitarbeiter pantomimisch dargestellt und das große Ratespiel begann!. Als erstes war der Baumeister dran, gefolgt vom Tanzlehrer, Sänger, Doktor, Koch, Waschfrau, Fußballer, Seefahrer und Handwerker. Es bereitete den Kindern und natürlich den Heimbewohnern und Mitarbeitern sehr viel Spaß. Die ausgewählten Berufe wurden in der Gruppe dargestellt und passende Lieder dazu gesungen. Mit dem Seefahrerlied "Eine Seefahrt, die ist lustig" endete die Veranstaltung.

Sommer, Sonne, Sonnenschein ...

Die Heimbewohner des Haus Gottessegen - begleitet von Personal und Ehrenamtlichen, nutzten die sommerlichen Temperaturen und verbrachten einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen am Berzdorfer See.

Osterzeit im Luisenstift

Wie in jedem Jahr, wurde am 7. und 8. April 2015 zum Osterkaffee in den großen Saal des Luisenstiftes eingeladen. Bei Akkordeon- bzw. Keybordklängen wurde die Kaffeetafel eröffnet. Nach der Andacht wurden Gedichte vorgetragen und das gemeinsame Singen von Frühlingsliedern ließen den Nachmittag wie im Flug vergehen.

Für die musikalische Umrahmung möchten wir uns ganz herzlich bei Frl. Kretschmar und Frau Skrebensky bedanken.

Löbauer Berg Musikanten

Ein unvergesslicher Tag: ein Ausflug zu dem Frühjahrskonzert des Musikvereins "Löbauer-Berg-Musikanten e.V.". Junge motivierte Musiker haben uns sehr überrascht! Von Mozart über ABBA und Elten John bis hin zu Helene Fischer. Für jedermann war etwas dabei, am 22.03.2015 im Opens external link in new windowKulturzentrum Johanniskirche in Löbau. Die Bewohner des Martinstift Sohland waren sehr begeistert von der Musik. Besonders begeistert waren wir auch von den bemerkenswert barrierefreien Räumlichkeiten! Es war ein schöner Nachmittag und das nächste Mal sind wir bestimmt wieder mit dabei.

Auf ins Neißebad,

am Mittwoch den 18.03.2015 waren einige Bewohner des Martinstift Sohland wieder mal  im Opens external link in new windowNeißebad in Görlitz. Bei lauschigen 30° im Sportbecken lies es sich angenehm baden. Auch der Whirlpool fand großen gefallen. Nächsten Monat sind wir sicher wieder dabei, wenn es heißt....: Pack die Badehose ein..

Am 8. März ist Frauentag.....

einige Bewohnerinnen des Martinstift Sohland begingen den Frauentag bei der großen Frauentagsgala in der Opens external link in new windowMessehalle in Löbau.

Stars wie Lena Valaitis, Chris Roberts, Graziano und Ella Endlich sorgten für Stimmung unter den Damen. Wolfgang Lippert führte durchs Programm und zum Finale kam auch noch "Erna"....

Mit einem großen Eierlikör fand der Tag einen feierlichen Abschluss.

Weltgebetstag 2015

Der Weltgebetstag ist ein besonderer Tag, aber was ist das Besondere an diesem Tag? Man könnte sagen, am Weltgebetstag geht ein Gebet um die Welt. Dieses Jahr betete die ganze Welt gemeinsam mit den Frauen der Bahamas zum Thema "Begreift ihr meine Liebe".

Die Feierstunde im Luisenstift wurde mit landestypischen Liedern begonnen, es ging weiter mit der Bibellesung: Die Fußwaschung, einer Andacht und Gebete. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit einer Diashow, womit das Land näher vorgestellt wurde. Danach konnten die Bewohner Speisen und Getränke der karibischen Küche verkosten.

 

 

 

Vierbeiner zu Besuch

Eine schöne Tradition  bei uns in Bethanien ist die Zusammenarbeit mit dem Tierheim Krambambuli in Görlitz. Und weil man Traditionen pflegen soll, kamen am 26. Februar  "Benji" und Pflegeherrchen Michael zu Besuch. Wie immer waren Mensch und Tier  glücklich über die ausgeteilten und empfangenen Streicheleinheiten.

Faschingsausklang in Bethanien

Zum Kehraus am Aschermittwoch hatten sich die Bewohner von Bethanien den Karnevalsclub Görlitz eingeladen. Die Mädchen und Jungen sorgten mit ihren flotten Tänzen und Darbietungen sofort für gute Laune. Die farbenfrohen Kostüme waren sowieso der "Hingucker". Mit Schunkelei, Gesang und leckerem Pfannkuchen endete die Faschingssaison für dieses Mal.

Wir kochen gut....,

am 19.02.2015 wurde in der Werkgruppe der Tagestruktur des Martinstift Sohland deftige Kartoffelsuppe mit Wienern gekocht. 15 Bewohner schälten & schnippelten Kartoffeln, Möhren, Sellerie und Porree zu einem schmackhaften Süppchen. Mit selbstgemachten "Opens external link in new windowSchottischen Nachtisch" wurde das Gericht abgerundet; mmmhhh... einfach lecker!

Faschingsfeiern im Luisenstift

Mit der Aufführung des Märchens "Das Rumpelstilzchen" begannen unsere Faschingsveranstaltungen am 10./11.02.2015. Musikalisch umrahmt und gestaltet wurden die Veranstaltungen vom Alleinunterhalter Herrn Thieler aus Niesky. Die unterschiedlichsten Künster (Double) hatte er mitgebracht, wie zum Beispiel die "Wildecker Herzbuben", "Die Schlümpfe", "Das Blumenmädchen" und die "Saragossa Band". So erlebten alle Gäste ein abwechslungsreiches Progamm mit guter Tanz- und Schunkelmusik.

 

 

Neujahrsempfang im Luisenstift

Am 5. Januar 2015 fand der traditionelle Neujahrsempfang für unsere Heimbewohner statt. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Bläsergruppe  der Innenstadtgemeinde aus Görlitz. Mit Segenswünsche, Gebete, Liedern und einem Gläschen Sekt wurde das neue Jahr begrüßt.

 

 

Haus Gottessegen

Am 06.Januar 2015 waren unsere Heimbewohner zur Epiphaniasfeier in die Kapelle eingeladen. Mit Gesang und Geschichten gingen wir den Weg der Heiligen Drei Könige hin zur Krippe.

An 2 Nachmittagen Anfang Januar unternahmen einige Bewohner eine Ausfahrt nach Herrnhut. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde sahen wir einen Kurzfilm über die Entstehung des Herrnhuter Sternes. Die Frauen in der Schauwerkstatt ließen sich gern bei ihrer Arbeit zuschauen und beantworteten unsere Fragen. Mit vielen schönen Erinnerungen und dem Blick zurück auf die leuchtenden Sterne, traten wir die Heimweise an.