Arbeitsgemeinschaft evang. Jugendpflege in der preußischen Oberlausitz

Vom Diakonissenhaus ist im Jahre 1913 auch die Anregung ausgegangen, eine A r b e i t s g e m e i n s c h a f t aller derer zu gründen, die in der preußischen Oberlausitz auf dem Grund und im Geist der evangelischen Landeskirche weibliche Jugendpflege treiben. Die leitende Schwester übernahm in dieser Arbeitsgemeinschaft den Vorsitz. Der Zusammenschluß bezweckt hauptsächlich gegenseitige Förderung aller, die in der preußischen Oberlausitz evangelische weibliche Jugendpflege treiben und Ausdehnung dieser segensreichen Arbeit auf alle Gemeinden der Markgrafschaft.